Ein Wort in eigener Sache

Der "Geiz ist Geil" - Mentalität zum Trotz, haben wir die letzten Geschäftsjahre erfolgreich hinter uns gebracht.

Dies liegt mit Sicherheit auch daran, dass wir zu keiner Zeit am Qualitätsniveau unserer Weine rütteln. Wie uns aus sicherer Quelle mitgeteilt wurde, ist der eine oder andere Pseudoweinkenner an seinen vermeintlichen Discounterraritäten erblindet. Aber im Ernst, die Qualitätsunterschiede werden immer mehr wahrgenommen. Journalisten, welche uns noch vor kurzem mit sensationellen "Schnäppchen" aus den einschlägigen Flächenabsatzmärkten nervten, distanzieren sich immer mehr von ihren ehemaligen Entdeckungen. Oft wurde Ihnen bewusst, dass sie nur der effektiv eingesetzte Spielball von wohldurchdachten Werbestrategien waren. Wie sonst ist es zu erklären, dass nun immer mehr versucht wird, klangvolle Namen (als Werbeträger, denn Menge ist ja keine vorhanden), in den Flächenregalen zu positionieren. Zusammenfassend könnte man eigentlich feststellen, dass es wieder aufwärts geht mit unserer Branche.

Auch wenn wir Weingüter zu vergolden scheinen, so ist bist dato keine Kehrtwende am Exklusivmarkt (siehe Bordeaux) abzusehen. Es wäre dumm von manchen Produzenten, wenn Sie den Marktgegebenheiten nicht entsprechen würden. Die wachsende Nachfrage aus Russland und China oder auch Indien nach adäquaten Statussymbolen, betrifft nun auch mal den Weingenuss. Die Erzeuger haben nun aber nicht mehr Wein, sondern müssen im starken Qualitätswettbewerb auch noch eine Ertragsreduktion vornehmen. Das lässt die Preise in manchen Bereichen rasant steigen. Aber, auch das wird sich irgendwann wieder ändern. Wie in den letzten Jahren lautet unsere Devise: "Guter Wein für gutes Geld"! Wein ist eben kein Luxusprodukt! Es gibt für jeden Anlass den Entsprechenden. Es gibt kaum ein Lebensmittel, welches eine solche Vielfalt anbieten kann. Nur die Qualität muss stimmen.

Mit unserem Internetauftritt wollen wir unserer Weinfreudigkeit wieder freien Lauf lassen.
Wir vertreiben Weine von Topkellereien, auf die man sich verlassen kann. Wir bleiben dabei: Produzenten mit Qualitäten, die unseren Hausrichtlinien nicht standhalten, sind bei uns falsch. Sollten dadurch Wettbewerbsnachteile durch das Preisniveau entstehen, nehmen wir das in Kauf. Sie und wir wollen unsere Kunden mit guten Weinen verwöhnen und nicht entwöhnen.
Nach wie vor stehen Ihnen alle Varianten des Weinbusiness zur Verfügung: Kauf nach Wahl (sortiert), Subskription, Einlagerung und Direktbezug. Unser Außendienst berät sie gerne und zeigt Ihnen den günstigsten Weg zu unseren Weinen.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Ludwig Aumüller